Über den Menschen Wir glauben, dass der Mensch nach dem Ebenbild Gottes geschaffen wurde.  Jedoch sündigte er und brachte dadurch über sich selbst und all seine Nachkommenschaft nicht nur den leiblichen, sondern auch den geistlichen Tod (d.h. ewige Trennung von Gott).  Seit diesem Sündenfall wird jeder Mensch mit einer sündhaften Natur geboren und ist daher in Gedanken, Worten und Taten Sünder.  Jeder Mensch ist tot in seinen Sünden und völlig verdorben und braucht die volle Vergebung und neues Leben, die in Jesus Christus sind.1.Mose 1,26-27;1.Mose 2,1-16;Römer 5,12-19;Römer 3, 10-13;Titus 1,15-16; Epheser 2,1-5 Über die Erlösung Wir glauben, dass die Erlösung ein Geschenk Gottes ist, das ausschließlich aus Gnade, durch den Glauben an Jesus Christus und nicht aus eigenem Verdienst erlangt wird.  Diese Erlösung, die Jesus durch sein Blut vollbracht, ist unbegrenzt in ihrem Ausmaß, aber begrenzt in ihrer Anwendung.  Das bedeutet, dass jeder mündige Mensch eine bewusste Glaubensentscheidung treffen muss, um errettet zu werden.  Niemand kann zu Jesus kommen, wenn der Vater ihn nicht zieht.  Epheser 2,8-9; Jesaja 53,4-11;2.Korinther 5,14-21;1.Johannes 2,1-2;Johannes1,12-13;Johannes 3,3-16;Apostelgeschichte16,31;Johannes 6,44. Über die Sicherheit des Gläubigen Wir glauben an die ewige Sicherheit und Gewissheit der Gläubigen.  Einmal errettet, werden wir von der Macht Gottes gehalten und sind für immer in Christus sicher. Johannes 6,37-40; Johannes 10,27-30;Römer 8,1; 1.Johannes 5,1-13 Über die Wiederkunft Christi Wir glauben an die “glückselige Hoffnung”, die persönliche, jederzeit bevorstehende Wiederkunft unseres Herrn und Heilands Jesu Christi zur Entrückung der Gemeinde.  Sie findet vor der Großen Trübsal und seiner persönlichen Wiederkunft auf die Erde zur Errichtung seines Tausendjährigen Reiches statt.  Titus 2,13; Johannes 14,1-13; Offenbarung 3,10; 1.Thessalonicher 1,10; 4,13-18; 1. Thessalonicher 2, 1-13; 1.Korinther 15,51-58; Offenbarung 19, 11-20. Über die Gemeinde Wir glauben, dass die universale Gemeinde, welche der Leib Christi ist, ein geistlicher Organismus ist, der aus allen wieder- geborenen Gläubigen zwischen Pfingsten und der Entrückung besteht. Epheser 1,22-23; 1.Korinther 12,13; Matthäus 16,18; Apostelgeschichte 1,3; Apostelgeschichte 2,1-14; 1.Thessalonicher 4,13-18. Wir glauben, dass die Ortsgemeinde ein sichbarer Teil der universalen Gemeinde und die einzige vom Gott bestimmte Einrichtung zur Erfüllung seines Plans für dieses Zeitalter ist. Eine neutestamentliche Ortsgemeinde besteht aus getauften Gläubigen, die sich an einen Ort versammeln, um Gott zu dienen, Gemeinschaft zu pflegen, die Verordnungen zu feiern und die Welt zu evangelisieren. Jeder Gläubige sollte Mitglied einer Ortsgemeinde sein, wo er ewrmutigt, unterrichtet und gestärkt werden kann und wo er seine Gaben einsetzen kann. Apostelgeschichte 2,41-42; Matthäus 28,19-20; 1.Timotheus 5,9; Römer 12,6-8 Wir glauben, dass die Ortsgemeinde unter der Oberherrschaft Christi und frei von igendeiner äußerlichen Hierachie sein soll.  Sie is autonom (d.h. Selbstverwaltend, Selbstunterstützend und Selbstverbreitend)  und unabhängig von anderen Gemeinden und Organisationen.  Das Wort Gottes ist die höchste Autorität in der Ortsgemeinde. 1.Petrus 5,1-4; Matthäus 15,15-18; Apostelgeschichte 2,42 Über die Verordnung der Ortsgemeinde Wir glauben, dass der Herr der Ortsgemeinde zwei symbolische Handlungen verordnet hat:  Die Taufe und das Abendmahl.  Die Taufe ist nur für Gläubige bestimmt und zwar als Zeichen ihres Todes, Begräbnisses und ihrer Auferstehung mit Jesus Christus.  Sie wird durch Untertauchen symbolisiert.  Die Taufe ist ein Zeugnis an die Welt und die Gemeinde.  Das Abendmahl ist ein Gedächtnis-Verkündigungs- und Selbstprüfungsmahl, bis Jesus Christus wiederkommt.  Nur Gläubige sollten am Abendmahl teilnehmen.  Taufe und Abendmahl sind symbolische Handlungen und nicht heilswirksam. Matthäus 26,26-28; Matthäus 28,18-20; Apostelgeschichte 2,41-47; Apostelgeschichte 8,26-39; Römer 6,3-4; 1.Korinther 11,20-28; Kolosser 2,12.
  Glaubensbekenntnis
Seite 2
Home Über Uns Glaubensbekenntnis Unsere Missionare Jesus Ruft Dich Das Gemeindeleben